Freitag, 18. August 2017

Fort Williams - Glasgow

An unserem letzten Tag ist das Ziel Glasgow mit seinen knapp 600'000 Einwohnern. Aber von Anfang an. Nach einer eher kurzen Nacht starteten wir schon um 8 Uhr Morgens.
Unsere Route führte uns durch Glencore und die furchteinflössensten Täler Schottlands. Das Wetter Typisch Scottisch, verregnet, passt in diese unwirkliche Landschaft.

Glencoe

Glencoe

Unser erster und einziger Stopp Heute war das Kilchurn Castle. Anscheinend, so hab ich es gelesen, ist diese Burgruhine die meistfotografierte in ganz Schottland. Leider war sie nicht ganz so einfach zu finden, denn der Zufahrtsweg war sehr versteckt und die Ruhine so gut wie gar nicht beschrieben. Auf einem matschigen Platz konnten wir unser Auto parken und da meine Schuhe nicht für nasses Wetter gemacht sind entschloss ich mich meine Gummistiefel anzuziehen. Genau für solche Fälle hatte ich die ja auch gekauft.
Und das war auch eine sehr gute Idee. Der Anfang des Weges war ja noch gut zu gehen, doch je näher wir der Burg kamen um so mehr Pfützen gab es und die Anderen mussten die ganz nassen und matschigen Stellen umgehen.

Kilchurn Castle

Kilchurn Castle

Kilchurn Castle

Die Strasse entlang des grössten Binnengewässer Grossbritaniens war wunderschön, aber auch sehr kurvenreich und eng. Sodass ich doch ein paar mal tief durchatmen musste da unser breites Auto beinahe die Leitplanke streifte. Denn es kamen uns sehr viele Autos entgegen und gerade wenn ein Car oder Lastwagen sich durch die engen Strassen schlängelte wurde es eng.
Nach ca. 2 Stunden kamen wir schliesslich in Glasgow an. Glücklicherweise fanden wir unser Hotel (fast) auf anhieb und auch der beschriebene Parkplatz gleich schräg gegenüber war gut zu finden.
So ging unser letzer Tag in Schottland mit shoppen zu ende. Es waren schöne Tage hier in den Highlands und teilweise konnte ich mir sehr gut vorstellen, wie es hier zu und her gegangen sein musste. Da ich noch immer die Bücher von Diana Gabaldon lese (höre) kann ich mir das ganze jetzt noch besser vorstellen.

Glasgow

Glasgow

Glasgow