Placerville - Petaluma

Tag 17 - Montag, 19. September 2016

Gestern Abend wurde es noch spät. Nachdem die Abschlussfeierlichkeiten zu Endewaren wollten wir zusammen mit dem Silbermedalliengewinner und seinem Kumpelder bei den Anfängern der 4. Platz erreicht hatte noch zum Chinesen. Doch alle Restaurants rund um den Austragungsort der WM hatte zu. Also fuhren wir in die Stadt zurück. Im Mels Diner trafen wir dann auch die anderen Schweizer Goldwäscher welche das gleiche Problem hatten. So wurde der Aufenthalt im Mels gleich zur Feier der Medallien genutzt.

Heute morgen fuhren wir nochmals auf den Campground wo wir uns von Yukon und Dominik verabschiedeten. Die beiden bleiben nun noch drei Wochen in Kalifornien. Unsere Reise ging dann in Richtung Sacramento. Auf der fünfspurigen Autobahn staunten wir dann nicht schlecht, als wir plötzlich die anderen Schweizer Goldwäscher in einem Auto sahen und überholten. Die Freude über die spezielle Situation war dann auch in beiden Autos riesengross. Da unser KIA mit Staub und Dreck richtig gruusig aussah, testeten wir einen Car-Wash. An der Schranke stand ein Automat wo man die Nötli oder Kreditkarte reinschob und das Programm bestimmte. Weiter um die Ecke kam man dann in die Waschstrasse. Nun ist er wieder sauber......

Unsere Reise ging dann weiter nach Folsom. Bekannt auch für den Knast und das legendäre Live-Konzert das Johnny Cash da mal den Knastbrüdern spielte. Leider war dann aber das Museum am Montag zu. Jedoch war eine gespengstige Stimmung so vor dem grossen Tor des Knasts. Du nicht raus - ich nicht rein. Nach einigen Stopps in diversen Shopping Malls stoppten wir in Petaluma wo wir unser Hotel vor reserviert hatten. Zum Glück, denn der Schuppen ist voll ausgebucht.
Den Abend liessen wir dann in einem Steakhouse ausklingen bei einem Mocken Fleisch. Morgen geht es dann zurück nach San Francisco, wo wir am Abend Martina und Andy treffen. Sie sind auch drei Wochen unterwegs aber in die andere Richtung. Der Dienstagabend ist der einzige Tag an dem wir beide am gleichen Ort sind. Sie bleiben dann die letzten Tage San Francisco während wir noch nach New York fliegen.

Wissenswertes über Folsom

Der Ort Folsom entstand in der Nachfolge des Kalifornischen Goldrausches zunächst als Endstation der ersten Eisenbahn in Kalifornien, die ab Februar 1856 die kalifornische Hauptstadt Sacramento mit den Goldfeldern am American River verband. Im Folsom Powerhouse State Historic Park befindet sich eine historische Triebwerkanlage, die 1896 erbaut wurde, Energie aus dem American River gewann und so Sacramento mit Elektrizität versorgte.
Das Gefängnis der Stadt, das 1880 eröffnete Folsom State Prison, ist nach San Quentin das älteste Kaliforniens und wurde durch Country-Sänger Johnny Cash bekannt.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -