Reno

Tag 9 - Sonntag, 11. September 2016

Manchmal sind wir schon Dööfis. Da hängen in ganz Reno die US Flaggen, und von denen hat es in ganz Amerika sehr viele, auf Halbmast und wir fragen uns was das soll. Klaro es ist der 11. September! In den Ferien hat man es halt nicht so mit den Datums. Ausser ein ausgiebiger Casino Besuch hat Reno nicht wirklich viel zu bieten. Das mussten auch wir erfahren. Ausser einen Fake-Geisterstädchen, ein paar Shopping-Malls und das Auto Museum. Doch das hatte es in sich.

Holy Crab! Das Museum übertraf gar jenes von Sacramento. Kein Wunder. Denn dahinter steckt das Casino Harrahs. Selten so gepflegte Autos gesehen. Darunter ein paar Perlen wie ein Lincoln der Elvis fuhr. Ein Filmauto von James Dean und so weiter. Und wie auch schon in Sacramento ein VW Käfer mit geteilten Scheiben.


Am Morgen machten wir zuvor zwei Stopps in den Pfandhäusern von den denen es hier einige gibt. Was die Leute alles verhöckern um an Kohle zum Zocken zu kommen. Selbst unser TV im Zimmer ist mit einer Diebstahlsicherung versehen. (Anmerkung Tanja: Diejenigen die sogar ihre Verlobungs./ und Eheringe verpfänden, und davon gabe es sehr viele - na da weiss ich auch nichts mehr zu sagen ausser: Die sollen mal nach Hause kommen!!!) Hat mal wohl einer diesen geklaut und verhöckert. Tanja konnte so in einem Pfandhaus günstig zu drei schönen Goldnuggets kommen.
Retour von unserem Shopping Trip war vorerst chillen angesagt.
Yukon, ein Schnorri aus Luzern meldete sich aus Placerville, wo am Mittwoch die Goldwasch-Weltmeisterschaften beginnen. Wir haben uns erst vor ein paar Wochen in Burgdorf anlässlich der Europameisterschaften kennengelernt und festgestellt dass wir beide zur WM gehen. Er und sein Kumpel sind mit dem Wohnmobil unterwegs.

Fürs Dinner wählten wir das Buffet des Silver Legacy Casino aus. Für schlappe 18$ konnten wir reichlich und qualitätsmässig sehr gut essen. Nur schade dass es immer wieder Leute gibt, welche mit den Augen essen und dann im überquellenden Teller nur rumstochern und sich einen neuen Teller der genau so beladen ist holen! Gesehen gleich einen Tisch neben unserem. Schlussendlich wurden bei einer Person zwei noch volle Teller abgeräumt und drausen vor dem Casino sind Obdachlose die froh wären nur einen Teil von diesem Teller zu bekommen.